Das kommt mir doch sehr gelegen!

On 26. September 2010, in Allgemein, by mwrsa

Ich wollte doch schon lange mal etwas ausführlicher über mich hier schreiben, habe nur noch keine echte Gelegenheit dazu gefunden. Ich bin ja nicht so der superaktive Blogger, habe aber schon etwas Feedback bekommen von Leuten, die sich zu mir verirrt haben, das genügt mir, um gelegentlich weiterzumachen.

Nun habe ich in einem der anderen Blogs, wo ich gelegentlich mitlese (im Sabbelsurium, um genau zu sein), einen interessanten Beitrag entdeckt, der mich zu Caschy führt. Und der veranstaltet mit seiner Blogparade gerade genügend Anreiz, um das lange vorgehabte endlich einmal umzusetzen.

Einen kleinen Einblick zu meinem „Arbeitsplatz“ (ich verdiene ja mein Geld auf andere Weise, nicht am PC, aber egal) gibts ja schon auf der Seite „Mein Rechnerpark„, aber das Foto bedarf ruhig eines gewissen Updates. SO:

Meine "Grümpelecke"

siehts bei mir aktuell aus. Schön, nicht? Ich hab‘ mal ein Zitat gehört, „Nur Idioten halten Ordnung, ein Genie beherrscht das Chaos“, und daran halte ich mich nach Kräften.

Nun wollte Caschy noch wissen, was das für Hardware ist, und wie zufrieden ich damit bin. Gerne, bitteschön:

Mein Laptop: IBM Thinkpad T60p mit
Intel T2600 T7400 CPU @ 2160 Mhz
ATI FireGL V5200 mit 256 MB3GB RAM DDR2
Samsung HDD 500GB
Display 14″ mit wahnsinnigen 1400×1050 Bildpunkten!!!
verschiedene Wechsellaufwerke für die Ultrabay Slim: – CDRW-DVD Combo, – DVD-RW, – IDE-HDD mit 160GB, – SATA-HDD mit 320GB
großer 9Cell- Akku, bietet gute max. 4 Stunden Laufzeit
Advanced Minidock auf dem Schreibtisch, bietet DVI und reduziert die Kabelorgien
Drauf ist Linux Mint in Version 9 32bit (weil vorher 32bit CPU)

Dazu der zusätzliche Monitor:
Ein Eizo FlexScan L675 mit 18″ und 1280x1024er Auflösung, günstig gebraucht gekauft und TOP!

In der Peripherie wären noch die beiden Drucker nennenswert:


Der Farblaser

1. Kyocera FS-C5015N Farblaser mit Netzwerkanschluss, auch gebraucht, auch TOP. Musste her, nachdem mir schon zwei Farbtintenspritzer den Tod durch Austrocknen gestorben sind.


A3-SW-Laser

2. Kyocera FS-6500+ A3- SW- Laser, über parallelen Printserver ebenfalls im Netz. So alt, dass man nicht mal mehr welche bei Ebay findet! Aber auch der tut seinen Job hervorragend. Hat auch nur 40€ gekostet, das war er definitiv wert!

Dann sind da noch ein Artec Scanner, ein Medion Grafiktablett, ein Paar steinalte, aber gut klingende Boxen, ein als Server umgearbeiteter Thin Client, und etwas verbindende Netzwerktechnik.

Für unterwegs tuts ein hübsches kleines Thinkpad X32 mit 1,7 Ghz, 2GB RAM und 160 GB HDD, ein netter 12zöller, der dem „großen“ qualitativ kaum nachsteht.

Nun zur Bewertung und meiner Zufriedenheit mit dem ganzen Krempel: Ich bin mit den ganzen Geräten bis auf einige wenige Punkte ABSOLUT ZUFRIEDEN. Besonders der Laptop hat es mir in Sachen Leistung, Verarbeitung, Robustheit und allgemeinem „Touch and Feel“ absolut angetan. Schon allein das matte Display in 4:3 (kein zum arbeiten absolut unsinniges 16:9 oder 16:10!) mit der Hammerauflösung ist es wert. Die Prozessoraufrüstung hat gemessene 8-10% Leistungssteigerung gebracht, das macht zumindestens beim Videos berechnen was aus, ansonsten, naja, ich idle jetzt halt etwas schneller ;-).

Auszusetzen habe ich am Book nur an der Grafikkarte was: Die wird schon im normalen Betrieb unter Win und Linux etwa 65°C warm, so dass der (sehr leise) Lüfter permanent seine Runden dreht. An ihm liegts auch nicht, er wurde nämlich schon ersetzt. Deshalb spanne ich auch auf ein T61p, aber DAS in 14″ zu erwischen, das grenzt schon an ein Wunder.

Die Peripherie erfüllt dagegen klaglos ihren jeweiligen Zweck. Die Drucker drucken altersentsprechend Spitze, der Scanner scannt, die Lautsprecher untermalen das ganze mit angenehmer Musik, nur das Grafiktablett hat ne Macke und wird demnächst wohl versteigert, das läuft wohl nur unter Windows richtig, wie es soll.

Als Fazit würde ich äußern: Die ganze Einrichtung hat mich rund 1300 Euronen gekostet und war neu mal ein vielfaches wert. Das hat sich also schon mal gelohnt. Ich werde mir z.B. wahrscheinlich nie wieder einen neuen Laptop kaufen, da investiere ich lieber fast genausoviel in ein gebrauchtes solides Thinkpad! Aber so ein hübsches kleines Sony für zwischendurch nähme ich natürlich trotzdem geschenkt, nichwar, Caschy!?! Würde zwar wahrscheinlich in der Familie weitergereicht, da ich eben spezielle Ansprüche habe (das Display…), aber hier gibts immer jemanden, der sowas gut verwenden kann.

So, nun also her damit… 😉

 

Comments are closed.